Anlage zur Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz und andere Leistungen der gemeindlichen Feuerwehren

 

 

Verzeichnis der Pauschalsätze

 

Aufwendungsersatz und Kostenersatz setzen sich aus den jeweiligen Sachkosten (Nummer 1 und 2) und den Personalkosten (Nummer 3) zusammen.

1. Die Streckenkosten

Die Streckenkosten betragen für jeden angefangenen Kilometer Wegstrecke, Anhänger werden nicht berechnet, für:

Einen MTW/MZF                                                                                 2.80 Euro

Ein TSF/TSF GW1                                                                                 3.50 Euro

Ein SW 1000                                                                                         3.50 Euro

Ein LF 10/6                                                                                            6.00 Euro

Ein TLF 16/25                                                                                        6.00 Euro

 

2. Ausrückestundenkosten

Mit den Ausrückestundenkosten ist der Einsatz von Geräten und Ausrüstungen abzugelten, die zwar zu den Fahrzeugen gehören, deren Kosten aber nicht durch die zurückgelegte Wegstrecke beeinfluss werden. Anhänger werden nicht berechnet.

Für angefangene Stunden werden bis zu 30 Minuten die halben, im Übrigen die ganzen Ausrückestundenkosten erhoben.

Die Ausrückestundenkosten betragen- berechnet vom Zeitpunkt des Ausrückens aus dem Feuerwehrgerätehaus bis zum Zeitpunkt des Wiedereinrückens – je Stunde für:

Ein MTW/MZF                                                                                      23.00 Euro

Ein TSF/TSF L                                                                                         71.00 Euro

Ein SW 1000                                                                                         71.00 Euro

Ein LF 10/6                                                                                          109.00 Euro

Ein TLF 16/25                                                                                      98.00 Euro

 

3. Personalkosten

(1) Die Personalkosten werden nach Ausrückestunden berechnet. Dabei ist der Zeitraum vom Ausrücken aus dem Feuerwehrhaus bis zum Wiedereinrücken anzusetzen. Für angefangene Stunden werden bis 30 Minuten die halben, im Übrigen die ganzen Stundenkosten erhoben.

(2) Für jeden ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden (einschließlich Führungskräfte) werden als Personalkosten 20.00 Euro je Stunde festgesetzt.

(Aufwendungsersatz für den Einsatz ehrenamtlicher Feuerwehrdienstleistende wir verlangt, weil der Gemeinde Kosten auch für diesen Personenkreis entstehen, beispielweise durch Erstattung des Verdienstausfalls (Art. 9 Abs. 3 BayFwG), des fortgezahlten Arbeitsentgelts (Art. 10 BayFwG) oder durch Entschädigung nach Art.11 BayFwG. Wegen Art.2Abs. 4 Satz 2 BayFwG kann bei der Berechnung das Aufwendungsersatzes für Pflichtaufgaben nicht der gesamte Personalaufwand angesetzt werden.)

(3) Für die Durchführung von Sicherheitswachen gemäß Art. 4 Abs. 2 Satz 1 BayFwG durch ehrenamtliche Feuerwehrdienstleistende werden die Sätze nach dem Art. 11 Abs.4 AV BayFwG je Stunde Wachdienst erhoben.

Für angefangene werden bis zu 30 Minuten die halben, im Übrigen die ganzen Stunden berechnet.

Der Stundensatz beträgt 11.00 Euro.

4) Atemschutzwerkstatt

Der Markt Wurmannsquick unterhält keine eigene Atemschutzwerkstatt. Es gelten somit die Sätze der Wartungsverträge mit anderen Feuerwehren. Sie betragen zur Zeit:

Prüfgebühr pro Atemschutzgerät incl. Lungenautomat:         19.00 Euro

Wartungsgebühr

 pro Atemschutzgerät incl. Lungenautomat:                               19.00 Euro

Prüfgebühr für weiteren Lungenautomat:                                   9.50 Euro

Wartungsgebühr für einen weiteren Lungenautomat:             9.50 Euro

Prüfgebühr pro Atemschutzmaske:                                                6.50 Euro

Wartungsgebühr pro Atemschutzmaske:                                     6.50 Euro

Wartungsgebühr pro Fluchthaube:                                               10.00 Euro

Prüfgebühr pro CSA:                                                                          50.00 Euro

Wartungsgebühr pro CSA:                                                                50.00 Euro

Flaschenfüllung pro Liter 200 bar:                                                   1.50 Euro

Flaschenfüllung pro Liter 300 bar:                                                   1.60 Euro

Arbeitszeit je Stunde:                                                                         40.00 Euro

Ersatzteile: Zum Selbstkostenpreis zuzüglich 10 % Verwaltungskosten.

5) Gerätekosten

Bei allen anderen Geräten (z.B. Notstromaggregat, Tauchpumpen, ect.) werden die anfallenden Kosten nach Rücksprache mit dem Markt Wurmannsquick ermittelt und festgesetzt.

6) Aufwendungsgebühren für Material

Alle Material- und sonstige Aufwendungen wie z.B. der Ersatz von Schutzanzügen, weitere Entsorgungskosten ect., werden zum Wiederbeschaffungswert zuzüglich 10 % Verwaltungs- und Lagerkosten weiterverrechnet.