Das Rathaus Wurmannsquick ist am Freitag, den 02. November 2018 geschlossen.

Niederschrift über die Sitzung des Marktgemeinderates am Donnerstag, den 05.07.2018 im

Rathaus in Wurmannsquick.

 

Die 16 Mitglieder waren ordnungsgemäß geladen.

 

Anwesend waren:

 

  1. Bürgermeister Georg Thurmeier;

Gemeinderäte: 2. Bgm. Renate Mooser, Dr. Armin Bauhuber, Hermann Dorfner, Günter Eckbauer, Josef Fraunhofer, Rainer Hausladen, Johann Joachimbauer, Fritz Lohr, Stephan Reff, Andreas Ries, Maria Sextl, Josef Strobl, Florian Wald, Franz Weinfurtner

 

Nicht anwesend waren: 3. Bgm. Sepp Rettenbeck, Erwin Werner

 

Die Beschlussfähigkeit des Marktgemeinderates ist gegeben und wurde festgestellt.

 

Vorsitzender: 1. Bürgermeister Georg Thurmeier

Schriftführer: Andreas Birneder

 

 

  1. Verlesen des öffentlichen Teiles der letzten Sitzungsniederschrift, der einstimmig nach kleinen Korrekturen genehmigt wurde.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Information:
  • Chor Alegria: Kirchenkonzert am Freitag, 06.07.2018
  • Pfarrfest Wurmannsquick mit Oldtimersegnung, 08.07.2018
  • Kindergartenfest Rogglfing, 08.07.2018
  • 380kV-Leitung Pirach-Tann 
  • Der Plan der möglichen Trassenverläufe wurde gezeigt und besprochen, bei der möglichen westlichen Trasse wäre das Gemeindegebiet bei den Ortsteilen Etzenberg, Denharten Kronwitten bis nach Reit tangiert. Bgm. Thurmeier hat die Firma Tennet per E-Mail dazu kontaktiert und um Besprechung/Informationen gebeten.

 

  1. Regenrückhaltebecken Kindermann, Mehrkosten:

Derzeit laufen die Erdbewegungsarbeiten für das neue Regenrückhaltebecken beim „Kindermann“-Gelände. Dabei ist ein Hügel mit altem Bauschutt, ca. 500 m³ hervorgekommen.

Ebenso wurden alte, asbesthaltige Wasserleitungen aufgegraben. Auch ein alter Schmutzwasserkanal aus Beton kam zum Vorschein.

Die Kostenschätzung der Planungsfirma Coplan für Ausbau und Entsorgung der genannten Stoffe beläuft sich auf ca. 17.000 €, brutto.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Die entstehenden Mehrkosten werden genehmigt.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Kläranlage Hirschhorn, Vergabe;                                                                                                                                                                                                                                                                                    a) Los 9 – Außentüren und Fenster

Alternativ zu Aluminium wurde bei Fenstern den auch der Werkstoff Kunststoff ausgeschrieben. Die Minderkosten betragen ca. 1.900 €, brutto. Eine Tür wird als Rolltor ausgeführt.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Es wird der Werkstoff Aluminium vergeben.

Abstimmung: 15 : 0

Die Submission fand am 03.07.2018 statt, die Fa. Schreinerei Seiler, Langeneck wurde als billigster und wirtschaftlichster Bieter festgestellt. Das Angebot beläuft sich auf 17.810,19 €, brutto.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Der Auftrag wird an die Fa. Schreinerei Seiler, Langeneck vergeben.

Abstimmung: 15 : 0

b) Los 10 – Fliesen

Die Submission fand am 03.07.2018 statt, die Fa. Hans Kastlmeier, Triftern wurde als billigster und wirtschaftlichster Bieter festgestellt. Das Angebot beläuft sich auf 35.349,31 €, brutto.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Der Auftrag wird an die Fa. Hans Kastlmeier, Triftern vergeben.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Dorferneuerung Hirschhorn, Ergänzungsangebote und Mehrkosten

Am heutigen Tag fand die Bauabnahme mit der Baufirma H&T Ruhmannsfelden statt. 

Es mussten jedoch drei Ergänzungsangebote eingeholt werden:

a) Änderung der Brunnenzisterne wegen Problem mit Grundwasser, Mehrkosten ca. 3.200 €, brutto

b) Winkelstützwand am Gehweg Richtung Brücke mittels L-Steine, da Problem mit geplanter Abböschung, Mehrkosten ca. 6.800 €, brutto

c) Mehraufwand Asphaltierung wegen Anhebung Gehweg bei Anwesen Fischer wegen Problem bei Straßenentwässerung, Mehrkosten ca. 20.000 €, brutto

Bgm. Thurmeier erklärt, dass seitens der Marktgemeinde versucht wird die genannten Mehrkosten als förderfähig anrechnen zu lassen.

Nach Erklärung der notwendigen Ergänzungsangebote wurde eine Übersicht mit den Mehrkosten für die Gesamtmaßnahme Dorferneuerung Hirschhorn gezeigt. Die Gesamt-Mehrkosten belaufen sich auf 83.870,38 €, brutto. Bei einem Gesamtvolumen von ca. 823.000 € entspricht dies einer Kostenmehrung von ca. 10 %.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Die entstehenden Mehrkosten werden genehmigt.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Dorferneuerung Hirschhorn, Brunnen

Bgm. Thurmeier war vor Ort bei der Firma G. Eder GmbH in Waldmünchen, nähe Cham.

Es wurden drei Modelle von Trogbrunnen aus Granit vorgestellt, welche vom Marktgemeinderat diskutiert wurden.

Beschlussvorschlag:

Es wird das Modell „Yvonne“ mit Säule von Modell „Monika“ favorisiert.

Abstimmung: 12 : 3

Der Marktgemeinderat beschließt:

Das Modell „Yvonne“ mit Säule von Modell „Monika“ wird zum Angebotspreis von 2.665 €, netto zuzüglich Zubehör und Fracht gekauft.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Stadt Eggenfelden: Stellungnahme zur Änderung Flächennutzungsplan;

Die Stadt Eggenfelden bittet den Markt Wurmannsquick um Stellungnahme zur geplanten Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftplans (Deckblatt Nr. 69) im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach §§ 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB.

Der Marktgemeinderat beschließt, keine Stellungnahme abzugeben.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

 

 

  1. XXX, Rogglfing: Bauvoranfrag; 

XXX legt einen Lageplan und einen Plan mit den Ansichten zum geplanten Bauvorhaben vor.

Geplant ist der Anbau einer zusätzlichen Wohneinheit an das bestehende Wohngebäude Am Schloßberg 20. Der bereits bestehende Pool soll durch das anzubauende Gebäude überdacht werden. Im Ober- und Dachgeschoss (Pultdach) soll eine Wohnung entstehen.

Für das Bauvorhaben sind mehrere Befreiungen vom geltenden Bebauungsplan notwendig.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Es wird ein Ortstermin vereinbart um sich ein genaueres Bild von der Lage und den Auswirkungen auf das Umfeld zu machen.

Abstimmung: 13 : 2

 

 

  1. XXX, Rogglfing: Bauantrag

XXX stellt einen Bauantrag auf Errichtung einer Dachgaube an dem bestehenden Wohnhaus Am Schloßberg 10 in Rogglfing auf dem Grundstück Fl-Nr. 219/16, Gemarkung Rogglfing. 

Das Bauvorhaben bedarf einer Befreiung gemäß § 31 Abs. 2 BauGB, da es den Festsetzungen des Bebauungsplanes (Dachgauben nicht erlaubt) widerspricht.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Dem vorliegenden Bauantrag wird eine entsprechende Befreiung gemäß § 31 Abs. 2 BauGB sowie das Einvernehmen erteilt.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. XXX, Gerastraße Hirschhorn: Bauantrag

XXX stellt einen Bauantrag für die Errichtung einer Doppelgarage auf dem Nachbargrundstück Flnr. 92/0, Gemarkung Hirschhorn.

Das Bauvorhaben liegt im Außenbereich.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Dem vorliegenden Bauantrag wird das Einvernehmen erteilt.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Markt Wurmannsquick, Regenrückhaltebecken: Vorbereitung Bauantrag

Aufgrund einer notwendigen Erdaufschüttung im Rahmen der derzeit laufenden Erdarbeiten von mehr als 500 m² auf dem Grundstück Fl-Nr. 1406/9, Gemarkung Lohbruck ist ein Bauantrag notwendig.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Die bereits tätige Planungsfirma Coplan wird beauftragt einen entsprechenden Bauantrag vorzubereiten, dem Vorhaben wird das Einvernehmen erteilt.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Feuerwehrhaus Wurmannsquick: Rost für Schlauchwasseranlage

Nach Rücksprache mit der Fa. Bockermann und Planungsbüro Entholzner wäre anstelle der geplanten drei Aco Drain Rinnen auch der Einbau eines Gitterrostfeldes möglich. Es entstehen Mehrkosten von ca. 500 – 600 €.

Der Angebotspreis beläuft sich auf 3.600 €, brutto.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Das Angebot der Fa. Bockermann über Gitterrostfeld mit Stichrinne wird angenommen.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Dorferneuerung Rogglfing: Beachvolleyballplatz

Bgm. Thurmeier stellt das Honorarangebot der Fa. Coplan für die Ingenieurleistungen (Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung) zur Errichtung des Beachvolleyballplatzes in Rogglfing vor.

Der Marktgemeinderat beschließt:

Das Honorarangebot der Fa. Coplan wird angenommen.

Abstimmung: 15 : 0

 

 

  1. Wünsche und Anträge

Mooser: Ferienprogramm im Rottaler Anzeiger inserieren.

 

 

 

 

 

Wurmannsquick, den ………………………………………

 

 

Vorsitzender:………………………………………     Schriftführer:………………………………